Ortsnamen, die neugierig machen

Wer in einer Gemeinde mit einem amüsanten Namen lebt, ist es sicherlich gewohnt, dass die Angabe der Adresse ein nicht zu verbergendes Grinsen auf das Gesicht des Gegenübers zaubert. Einige Ortsbezeichnungen treten mit einem hohen Maß an Kuriosität in Erscheinung und sorgen für verwunderte Blicke. Manchmal liegt der Name einer Gemeinde sogar ein Stück weit unterhalb der Gürtellinie. Lustige Ortsnamen verleiten allgemein zum Schmunzeln, insbesondere bei Menschen, denen diese Städte oder Dörfer nicht geläufig sind. Während meiner diesbezüglichen Suche stieß ich auf skurrile und höchst interessante Ortsnamen.

Ortsschild Himmelreich

Dem Jenseits ganz nah

Wer träumt nicht vom Paradies? Nach dem irdischen Dasein bedeutet vielen ein Platz im Himmel das erhoffte Ziel schlechthin. Für manche Menschen ist dieser Wunsch schon heute Realität, denn sie wohnen in einer Stadt, die den Himmel im Namen trägt oder eng mit ihm verknüpft ist.

Himmelreich

Würde Petrus die Besucher in Himmelreich persönlich begrüßen, käme dieser Ort einer transzendenten Sphäre noch ein Stückchen näher. Ein Stadtteil von Bad Kötzting in der Oberpfalz rückt das Göttliche gewissermaßen in den Mittelpunkt.

Himmelstadt

Seit 1986 landen an das Christkind gerichtete Briefe in Himmelstadt. Das dort ansässige Weihnachtspostamt wird gemeinsam von der Deutschen Post und der Gemeinde betrieben. Jeder Wunschbrief, der bis Mitte Dezember eingeht, erhält eine Antwort. Die weihnachtliche Korrespondenz muss jedoch auf traditionelle Weise auf dem Postweg erfolgen. E-Mails werden nicht berücksichtigt.

Engelbach

Eine uralte Legende erzählt von Fischern, die einige Engel beim Baden beobachteten. Die himmlischen Boten flogen anschließend mit vollen Krügen in den Händen auf einen Berg in der Nähe und sangen dort wunderschöne Lieder. Die Fischer folgten den Engeln heimlich, wurden jedoch entdeckt und die Engel entschwanden auf Nimmerwiedersehen in den Himmel. Das kleine Flüsschen wird seither Engelbach genannt, genauso wie die Siedlung, die der Sage nach an der Stelle entstand.

Internationales Flair

Die Namen von weltbekannten Regionen als Heimatadresse lässt auf den ersten Blick auf ein Zuhause auf einem anderen Kontinent schließen. Weit gefehlt, wenn es sich lediglich um einen Ort in Deutschland handelt, der einen berühmten Namensvetter vorweisen kann. Interessante Ortsnamen klingen manchmal weltmännisch, obwohl es sich nur um kleine Städte oder Dörfer handelt.

Nassau

Nassau kann sowohl die Hauptstadt der Bahamas als auch eine Stadt im Rhein-Lahn-Kreis sein. Das mitteleuropäische Klima der zweiten Variante lässt sich natürlich nicht mit der warmen Witterung des exotischen Inselstaates vergleichen.

Übersee

Mit dem Begriff „Übersee“ ist normalerweise das ferne Amerika gemeint. Für eine Reise dorthin bedarf es die Überquerung des Atlantiks. Der Anreiseweg nach Übersee im oberbayerischen Landkreis Traunstein fällt dagegen erheblich kürzer aus.

Kalifornien

Die Stadt Schönberg, in Schleswig-Holstein an der Ostsee gelegen, lässt auf eine herrliche Gegend schließen. Ihr Stadtteil Kalifornien verkörpert trotzdem nicht den amerikanischen Traum. Die Ortsbezeichnung resultiert aufgrund an der Küste gefundenen Teile eines Schiffes, das den Namen „Kalifornien“ trug.

Kotzen Ortsschild

Anstößig? – Nein, nur ein Ortsname!

Manche derbe Formulieren, die dem Wortschatz eines Pennälers entstammen könnten, schicken sich nicht für eine gewählte Ausdrucksweise. Umso mehr verwundert es, wenn es stattdessen lustige Ortsnamen sind.

Pups

Keine methanhaltige Ausdünstung des Körpers, sondern ein Ortsteil der Gemeinde Feldkirchen-Westernham in Oberbayern, verbirgt sich hinter dem Begriff „Pups“, der bei Fremden garantiert für Gelächter sorgt.

Thomasgschieß

Gab es wirklich einen Thomas, dessen Hinterlassenschaften so wichtig waren, dass sie für einen Ortsnamen Pate standen? Geschichtsforscher stießen tatsächlich auf einen herrschaftlichen Verwalter namens Thomas. Die Bewohner Bayerns wissen, dass „Gschieß“ aus dem Dialekt übersetzt, überflüssiges Getue bedeutet. War der besagte Thomas etwa ein Mensch, der um alles einen riesengroßen Wirbel machte?

Kotzen

Schon das Lesen des Ortsschildes ruft eine gewisse Übelkeit hervor. Oder hat der Name der Gemeinde im Landkreis Havelland in Brandenburg einen völlig anderen Ursprung? Genauso liegt der Sachverhalt, denn die Wörter „cossym“ für Haarbüschel und „cossa“ für Ziege entstammen der Slawenzeit und wurden später in dem Begriff „Kotzen“ zusammengefasst.

Weitere besonders lustige Ortsnamen

Aha

Im Stadtteil Aha der mittelfränkischen Stadt Gunzenhausen zählen offenbar reichliche Aha-Erlebnisse zum täglichen Leben. Die Psychologie verknüpft mit diesem Begriff Phänomene, die spontan auftreten und zu Lösungen von bestehenden Problemen führen. Den Bürgern von Aha geht es demnach außerordentlich gut, denn sie müssen sich nicht lange mit unangenehmen Angelegenheiten herumschlagen.

Motzen

Sind die Bewohner von Motzen besonders aufsässig? Diese Spekulation lässt sich bei näherer Beobachtung der Menschen in Motzen sicherlich nicht nachweisen. Das vor den Toren Berlins liegende Dorf gehört seit dem Jahre 2003 zu Mittenwalde. Malerische Seen und bunte Wiesen prägen hier das Landschaftsbild, weshalb Motzen gerne von den Berlinern als Naherholungsgebiet genutzt wird.

Hinterwald

Als Hinterwäldler werden Menschen bezeichnet, die fern der Gegenwart altertümliche Gewohnheiten praktizieren. Hinterwald gehört seit der Gebietsreform zu Braubach. Diese Stadt in Rheinland-Pfalz befindet sich direkt am Rhein und Hinterwald in 7 km Entfernung in östlicher Richtung. Von Braubach aus gesehen, liegt der Stadtteil tatsächlich hinterm Wald.

Jux

Für lustige Ortsnamen ist Jux als Gemeindeteil von Spiegelberg in der Nähe von Stuttgart geradezu prädestiniert. Es bleibt zu hoffen, dass es dort wirklich so spaßig zugeht, wie die Bezeichnung vermuten lässt.

(Visited 937 times, 1 visits today)

Kommentare sind geschlossen.