weltvermessen.de zu Gast bei David Lohmüller

David Lohmüller, Fotograf, Reisender und Blogger ist zurzeit auf Deutschland-Tournee, um seinen Road-Trip entlang der Panamericana vorzustellen. Den Blog dazu findet Ihr hier: www.roadtrip-panamericana.de. Die Panamericana ist eine Schnellstraße, die den Amerikanischen Nord- und Südkontinent entlang der Pazifikküste miteinander verbindet. In Alaska beginnend umfasst die Strecke knapp 26.000 km lang und reicht im Süden bis Feuerland.

Foto David Lohmüller mit Fabian und Thilo
Zusammen mit seinem Sponsoring-Partner World Insight reist er diese Woche durch die 5 deutschen Großstädte Köln, Stuttgart, München, Berlin und Hamburg. Wir waren gestern mit dem weltvermessen.de-Team gleich zum ersten Termin in Köln-Kalk vor Ort, um uns selbst die Präsentation über den Road Trip anzusehen und ich würde gerne ein paar Eindrücke mit euch teilen. Um 19 Uhr begann der knapp zweistündige Vortrag über die Panamericana, eingeleitet von World Insight. Mit beeindruckenden Bildern und ganz persönlichen Eindrücken versuchte David den Zuhörern den Trip so nah wie möglich zu bringen.

Der Trip und unsere Eindrücke zum Vortrag

Beginnend in Vancouver reiste er von Kanada über die USA nach Mittelamerika mit Stationen in Mexiko, Belize, Guatemala, Honduras, San Salvador, Costa Rica und Panama. Dort, wo die Panamericana für ein kurzes Teilstück nicht befahrbar ist, setzte er dann nach Kolumbien über, um von dort den Südamerikanischen Kontinent zu bereisen. Nach Aufenthalten in Ecuador, Peru, Bolivien landete er schließlich nach 4 Monaten Reisedauer in Feuerland. Als Fotograf versteht es David geeignete Motive zu suchen und beeindruckend in Szene zu setzen. Besonders toll fanden wir die musikalisch untermalten Fotostrecken in denen vor allem die Weite der überragenden Landschaftsaufnahmen sehr gut rüberkam. Ich persönlich fand die Videos sehr spannend in denen David einzelne, besonders aufregende Passagen seiner Reise präsentiert hat. So zum Beispiel eine Mountainbike-Abfahrt auf der „Death-Road“ in Bolivien.

Foto Screen David LohmüllerImmer wieder während seines Vortrages ging er auf die Menschen ein, die er entlang des Weges kennengelernt hat. So ergänzten nette Anekdoten und Portraits dieser Leute den Reisebericht zwischendurch und gaben dem Vortrag eine sehr persönliche Note.
Insgesamt war es ein sehr gelungener Vortrag, in dem David viele Eindrücke vermitteln konnte. Ich habe beim Zuhören echt Lust bekommen selbst mal meine Taschen zu packen und die Welt zu bereisen. Es war aber zu erkennen, wie schwer es wohl für David gewesen ist einen 4 Monatigen Trip in lediglich 2 Stunden zusammenzufassen.
David hat sich echt unseren Respekt verdient, dafür dass er einige Strapazen auf sich genommen hat, um diese spannende Reise zu unternehmen und uns mit den schönsten seiner Aufnahmen die Vielseitigkeit des amerikanischen Doppelkontinents ein Stück näher gebracht hat.

Wir freuen uns, gestern dort gewesen zu sein und auch Ihr könnt auch bald auf mehr von David freuen, denn in den kommenden Tagen werden wir auf weltvermessen.de ein Interview mit David veröffentlichen!

(Visited 185 times, 1 visits today)

Kommentare sind geschlossen.