Wo Tschechen und Urlauber in Prag Knödel essen

Wo kann man die besten tschechischen Knödel essen? Prag-Fans, die auf der Suche nach gutem Bier und einer herzhaften Knödelmahlzeit nach Prag kommen, werden nicht enttäuscht werden! Mit einem Gastbeitrag von Marcel wollen wir den Frühlingsmonat März auf Weltvermessen einleiten! Er empfiehlt uns heute fünf der besten tschechischen Knödelrestaurants in Prag. Nachdem wir in einem früheren Beitrag schon mal einen kurzen Pub-Crawl in Prag beschrieben haben, jetzt also viel Spaß mit dem ersten richtigen Knödelguide auf unserem Blog!


Knödel Guide auf einer größeren Karte anzeigen

Das Restaurant Bredovsky Dvur – Platz 5

Die Suche nach traditionell tschechischen Gerichte in der Tourismushochburg Prag kann entmutigend sein. Schlechte Qualität und hohe Preise zermürben so manchen Pragurlaub von der kulinarischen Seite her.

Aber das muss nicht sein, das Bredovsky Dvur zum Beispiel macht es schmackhaft, und zwar durch geschickte Kombination traditioneller mit moderner Küche, die Stammgäste und Besucher gleichermaßen anspricht. Das Backsteingewölbe im Inneren scheint wie von Retrodesignern geformt, Tische und Stühle sind dagegen kompromisslos alter Schule. Best of all, ist das Menü “Schweinefleisch in Apfelwein mit Weißkohl und Kartoffelklößen” für etwa 3,50 €. Das eigene Bier kommt frisch aus dem Kessel, und ist so golden wie Rapunzels Haar.

Das Restaurant U Medvidku – Platz 4

U Medvidku Quelle: jchapierwsky/Flickr.com

Knödel im U Medvidku. Quelle: jchapierwsky/Flickr.com

Das „U Medvidku“ hat seit dem 15. Jahrhundert viele Male das Gesicht gewechselt: als Speisesaal, als Bierhaus und als Gebäude des ersten Prager Kabaretts. Heutzutage beherbergt es eine kleine Bar, einen Biergarten, ein Hotel und ein Museum sowie ein Restaurant, wo sich die Einheimischen unter der Gewölbedecke aneinanderkauern.

Den Magen sehr gut füllende Pub-Essen wie „Bärentatzen“ und „betrunkene Pflaumen“ (in Sliwowitz, dem tschechischen Feuerwasser mariniert) mit verschiedenen Knödelvariationen finden sich im Angebot. Die eigentliche Attraktion ist aber das wunderbare Bier der eigenen kleinen Brauerei.

Das Restaurant U Fleku – Platz 3

U Fleku (c) James G./Flickr.com

Schmackhaft speisen im U Fleku. Quelle: James G./Flickr.com

Das „U Fleku“ ist eine Prager Institution, auch wenn es Ihnen überlassen bleibt, was Sie vom Publikum halten. Klatschende Folklore-Fans werden hier seit 1499 bei Blasmusik von gilettragenden Kellnern bedient. Wenn Sie lange Gemeinschaftstische, schäumendes Bier und viel herzhaften Spaß wollen, ist dies ein perfekter Ort (auch wenn er nicht leicht zu finden ist).

Die Knödelplatte: 50 g geröstete Ente, 100 g Schweinebraten, 50 g Wurst und vier Arten von Knödel für 9,50€. Ein sehr bömisches Vergnügen.

Das Restaurant Pivnice u Pivrnce – Platz 2

Wie die frechen Karikaturen an den Wänden signalisieren, macht das Essen im „Pivnice u Pivrnce“ einige Mühe (weil man nicht aufhören kann zu essen). Die Küche zaubert Favoriten wie Rindfleisch in Zitronensauce mit hausgemachten Knödeln für etwa 3,50 €, das Bier ist dunkel und kräftig.

Im exklusiven Obergeschoss der Gastronomie finden sich edle, grün gepolsterte Sitzbänke, dafür ist die Atmosphäre im rustikaleren Keller geselliger.

Platz 1 – das Kolkovna

Der Spitzenreiter: das "Kolkovna". Bildnachweis: Tom Magliery/Flickr.com

Der Spitzenreiter: das „Kolkovna“. Bildnachweis: Tom Magliery/Flickr.com

In einer Straße von angesagten Bars, am Rande des Judenviertels, funkelt das fein aufpolierte „Kolkovna“ mit tschechischer Tradition aus alten Zeiten. Das Jugendstil-Interieur – alles Kupfer und Glas – beeindruckt ebenso wie die Menüs mit erkennbar internationalen Einflüssen. Versuchen Sie die Wildbret-Pastete mit Knödeln!

Partygänger vor der Disko, Büroangestellte zum Mittagstisch, die Prager, ob jung oder alt, füllen diese Kneipe für ein Pilsner mit Designerfood, die geschäftigen Kellner geben alles für „Kolkovna“ und ihre Gäste. Man erlebt hier das lebendige Gefühl von einem geliebten Lokal. Der Ort, um in Prag Knödel essen zu gehen und sich gleichzeitig wohl zu fühlen, ist hier.

Eat and sleep

Ich hoffe, Sie haben genug Gründe gefunden, um in Prag vorbei zu schauen. Doch natürlich gibt es neben Knödeln und Bier noch viel mehr zu erleben, alleine das Essen und die guten Restaurants sind allerdings eine Reise wert.

Nach Wohnort ist Prag eine der nächstgelegenen Prachtmetropolen in Europa, und jeder sollte sich einmal die Zeit nehmen, diese Stadt gesehen zu haben. Neben Bahn und Fernbus gibt es zahlreiche Billigflieger nach Prag.

Unterkunftsseitig empfehle ich die Wohnung „Residence Pinkas Prague“ ab 35 € die Nacht in der Neustadt – direkt gegenüber des „U Fleku“s!

Über mich: Ich liebe Reisen und wirke seit Mitte Oktober 2013 aktiv am Aufbau des Urlaubsreiseblogs mit. Man liest hier interessante Berichte von Reisenden, und auch Sie sind herzlich eingeladen, von eigenen Reisen zu erzählen.

(Visited 3.132 times, 1 visits today)

Kommentare sind geschlossen.